Archiv für Juni 2011

Stavros Niarchos Foundation Athen

Ein Großteil des Vermögens des griechischen Reeders und Kunstsammlers Stavros Spyros Niarchos (gestorben 1996 in Zürich) wird von der Stavros Niarchos Foundation verwaltet. Diese Stiftung widmet sich weltweit der Unterstützung von Kultur- und Sozialprojekten und fördert besonders Projekte in der Schweiz und Griechenland.
Das für Griechenland derzeit bedeutendste Projekt ist das Stavros Niarchos Foundation Cultural Center im Faliro-Delta, südlich von Athen. Die Stiftung stellt für dieses Projekt die bisher größte Einzelspende in Höhe von 566 Millionen Euro zur Verfügung. Auf einer Fläche von 170000m² wird das Zentrum in einem spektakulären Park die Nationaloper und die National Bücherei beherbergen. Der Entwurf des Projekts stammt von dem renommierten italienischen Architekten Renzo Piano.
Am 29.6.2011 wurde der Entwurf der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bauarbeiten beginnen noch in diesem Jahr und sollen 2015 beendet sein. Athen wird damit um eine weitere interessante Sehenswürdigkeit bereichert.

Spezialangebote der Louis Hotels für Familien

Windmühlen auf der Ägäis-Insel Mykonos

Die Hotelkette Louis Hotels betreibt Hotels in Cypern und Griechenland.
Bei einem Mindestaufenthalt von 4 bzw. 5 Nächten werden auch im Monat August in ausgewählten Hotels in Griechenland Preisnachlässe von 10 % bis 15 % gewährt! Das 4-Sterne Hotel „Louis Creta Princess“ in der malerischen Bucht von Maleme, 15 km westlich der Stadt Chania/Kreta z.B. kann für 2 Erwachsene mit Halbpension für 127 Euro/Tag gebucht werden, ein Kind frei. Auch die Louis Hotels in Korfu gewähren im Juli und August Preisnachlässe von 15 %, ein Kind frei. Weitere vorteilhafte Angebote im Hotel „Louis Plagos Beach“ auf Zakynthos und im Hotel „Mykonos Theoxenia“ auf der Insel Mykonos. Dieses Hotel liegt ideal nur wenige Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum und direkt neben den berühmten Windmühlen. Für weiter Angebote: www.louishotels.com.

Günstige Fährschiffverbindungen zu griechischen Inseln

Die griechische Reederei NEL LINES (gegründet 1972, Sitz Lesbos) verfügt über moderne Passagierfähren, Highspeedfähren sowie Ro-Ro-Schiffe. Ab Piräus, bzw. Rafina (30 Km östlich von Athen) werden 40 Ziele angelaufen – Inseln der Nordägäis, Kykladen, Volos und Thessaloniki. In diesem Sommer gewährt die Gesellschaft einen Rabatt von 30% auf Rückfahrttarife der Ziele Chios/Ostägäis und Mitilini auf der Insel Lesbos/Nordägäis.

Religionstourismus in Griechenland

Kapelle im Hafen der Insel Mykonos

Griechenland bietet viele alternative Tourismusmöglichkeiten, eine ist der Religionstourismus. Jahrhundertealte Architektur und Kunst finden in Griechenland Ausdruck in zahlreichen Kirchen und Klöstern. Sie sind Zeugnis des reichen religiösen Erbes. Man findet diese Schätze sowohl in den großen Städten wie auch in kleinen, oft versteckten Bergdörfern. Bei entsprechender Vorbereitung kann man interessante Reiserouten festlegen, die örtlichen Tourismusinformationen helfen dabei. Für tausende religiöse Pilger ist Griechenland deshalb Reiseziel. Besonders sehenswerte Ziele sind z.B. die Meteora-Klöster in Thessalien, die über 1000jährige Mönchsgemeinschaft auf dem Berg Athos auf Chalkidiki, das Johanneskloster auf der Ägäisinsel Patmos sowie weitere im eBook „Faszination Griechenland“ aufgeführte Klöster.

Weinrouten Griechenlands

Eine neue und spezielle Form des Tourismus, der sogenannte Agrotourismus, entwickelt sich in Griechenland. Zu verstehen sind darunter die Weinrouten. Der giechische Weinanbau reicht bis in die Antike zurück. Heute knüpfen griechische Spitzenbetriebe an das internationale Qualitätsniveau an, z.B. Achaia Claus, Tsantali. Die Routen sind so gewählt, dass die Besichtigungen der malerischen Landschaften der Weinanbaugebiete mit Besichtigung der weinproduzierenden Betriebe, Verkostungen und Besichtigungen archäologischer Stätten verbunden erden. Bekannte Weinrouten sind z.B. die „Weinroute Nordgriechenland“ und die„Weinroute der olympischen Götter“.

Neue Flugverbindung Thessaloniki – Insel Skiathos

Olympic Air gibt bekannt, dass ab 1. Juli bis 11. September 2011 eine Direktflugverbindung von Thessaloniki nach der zu den nördlichen Sporaden gehörenden Insel Skiathos eingerichtet wird. Die Flüge werden Montag, Freitag und Sonntag mit OA 868 und OA 869 durchgeführt. Die Flugdauer beträgt 50 Minuten. Diese Flugverbindung hat auch positive Auswirkungen auf die benachbarten Inseln Skopelos (8Km) und Alonnisos (12 Km), da diese Inseln bisher nur über Fährverbindungen erreichbar waren.

Musikensemble „Hortus Musicus“ tritt in Rhodos auf

Ein bemerkenswertes Musikereignis findet am kommenden Wochenende, also am 18.6.2011, zum ersten mal in Rhodos statt.
Im Rahmen des „International Medieval Rose Festival“ spielt im Sound & Light – Garten des Großmeisterpalastes das estnische Barockmusik – Ensemble „Hortus Musicus“. Künstlerischer Leiter und Dirigent ist einer der derzeitig bedeutendsten estnischen Musiker, Andres Mustonen. Das musikalische Thema reicht vom Mittelalter bis zur Renaissance.
Organisiert wird die Veranstaltung von der Stadtverwaltung Rhodos in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Estland in Athen. Gast des Musikereignisses ist der estnische Botschafter.
Der Preis der Karten beträgt 12 €.

Positive Entwicklung des Tourismus in Griechenland

Trotz der ernsten wirtschaftlichen Probleme, vor denen Griechenland im Moment steht, ist eine positive Entwicklung des Tourismus zu verzeichnen. Wie der griechische Minister für Kultur und Tourismus mitteilte, verzeichnet das Land in den ersten zwei Monaten einen Zuwachs von Einnahmen und Besuchern aus dem Tourismus von 6-7% und an Touristen von Kreuzfahrtschiffen von 20%. Zu den traditionellen Märkten Deutschland und England kommen weitere Märkte wie Russland, China, Indien, Japan, Serbien und Türkei hinzu. Der Zuwachs von türkischen Touristen betrug sogar 180%.
In Verhandlung befinden sich noch Vereinbarungen mit Italien und Ägypten.

Dodekanes – Insel Nisyros, ein vulkanisches Wandergebiet

Santorini-Blick auf den Vulkankegel in der Caldera

Neben den bekannten Touristeninseln wie Kreta, Rhodos, Korfu, Kos gibt es in Griechenland eine Vielzahl kleinerer Inseln, die vom Tourismus noch nicht erfasst wurden, aber trotzdem sehr interessant sind. So z.B. die Insel Nisyros. Es ist eine vulkanisch gebildete Insel, deren Mittelpunkt ein Krater von ca. 4Km Durchmesser ist. Schwere Vulkanausbrüche liegen schon Jahrtausende zurück. Trotzdem zählt Nisyros wie auch Santorini und Milos zu den Inseln, auf denen vulkanische Aktivitäten zu erwarten sind. Deshalb werden im Rahmen des EU-Projekts GEOWARN Untersuchungen zur Erstellung eines Frühwarnsystems durchgeführt.
Hauptort ist Mandraki mit etwa 900 Einwohnern. Hotels sind vorhanden.
Reizvoll sind Wanderungen in diesem leicht bergigen und grünem vulkanischen Gebiet. Interessant ist auch das 2008 eröffnete Vulkanmuseum. Nisyros ist mit Fähren von Kos (17 Km), Rhodos oder Piräus erreichbar.

Sommeröffnungszeiten der griechischen Museen

Athen-Friedhof Keramaikos
 
 
Das griechische Ministerium für Kultur und Tourismus informiert über verlängerte Sommeröffnungszeiten der Museen und antiken Stätten in der Zeit vom 1. Juni bis 31. Oktober 2011. Alle bedeutenden Einrichtungen sind davon betroffen. So z.B. die Museen und Ausgrabungen in Athen, Delfi, Korinth, Mykene, Epidaurus, Mistras, Knossos, Kos um nur einige zu nennen.
Da die Zeiten nach Tagen und Orten unterschiedlich sind, empfiehlt sich eine Information vor Ort oder im Reisebüro/Touristeninformation.

Werbung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland