Archiv für September 2011

Ein „Knigge“ für Klosterbesuche in Griechenland

Wie auch in dem eBook „Faszination Griechenland“ dargelegt, ist ein Besuch der vielen Klöster und Kirchen in Griechenland ein interessantes Erlebnis.
Der Klerus hat in Griechenland eine starke Position – gehören doch die Griechen überwiegend der griechisch-orthodoxen Konfession an. Als Tourist sollte es deshalb eine Selbstverständlichkeit sein, sich beim Besuch von heiligen Stätten angemessen zu verhalten und auch zu kleiden. So verlangen verbindliche Vorschriften, dass die Frauen beim Besuch eines Klosters von den Schultern bis zum Knie durchgehend bedeckt sein müssen und über Hosen ggf. noch einen Rock tragen. Da nicht jeder Tourist in seiner Kleidung darauf eingestellt ist, werden an den Eingängen zum Kloster Tücher zur Bedeckung von Blößen bzw. zur Umwicklung als Rock kostenlos bereitgestellt. Für Männer gibt es keine speziellen Regelungen, aber generell gilt, dass keine betont freizügige bzw. provokante Kleidung getragen werden sollte.

Finnwal in Mykonos angeschwemmt

Im Mittelmeer leben etwa 700 Fischarten – u.a. Delfine, Robben, Haie und auch Finnwale. Wie die Zeitung „Travelling News“ am 24.9.2011 informiert, wurde ein über 8 to schwerer und fast 13 m langer toter Finnwal in Mykonos am sogenannten „Klein-Venedig“ – Strand angeschwemmt. Das Tier wies mehrere Verletzungen, offensichtlich durch Schiffsschrauben, auf. Obwohl es ein gut ausgebautes Netzwerk zwischen Handels-, Passagier- und Kriegsschiffen mehrerer europäischer Ländern zur Information über gesichtete große Meeressäuger gibt, sind Kollisionen mit den Tieren nicht immer zu vermeiden.

Der „Ochi-Tag“ in Griechenland

Seit 1940 feiert Griechenland an jedem 28. Oktober des Jahres einen geschichtlich bedeutungsvollen Tag, den „Ochi-Tag (OCHI=NEIN). Der geschichtliche Hintergrund – 1936 wurde General Metaxas vom Griechischen König zum Regierungschef berufen. An jenem o.e. Tag forderte der italienische Diktator Benito Mussolini General Metaxas auf, der Errichtung italienischer Militärstützpunkte auf griechischem Territorium zuzustimmen, andernfalls werde Italien diese Forderung mit militärischen Mitteln durchsetzen. Metaxas soll dieses Ultimatum mit einem klaren „OCHI“ abgelehnt haben. Damit war Griechenland in den zweiten Weltkrieg einbezogen. Nach dem Krieg wurde der Tag zum Feiertag erklärt und Militärparaden organisiert.

Meeresforschung vor der Insel Kreta

Das griechische Zentrum für Meeresforschung und das amerikanische Woods Hole Oceanographic Institute wollen gemeinsam die Bucht von Iraklion erkunden. Iraklion war einst in minoischer Zeit ein bedeutender Handelsplatz für den gesamten östlichen Mittelmeerraum. Aus früheren Forschungen ist bekannt, dass sich im Küstenbereich mehrere Schiffswracks befinden. Man erhofft sich durch die Untersuchungen wertvolle Aufschlüsse über die Schiffe sowie exportierte und importierte Waren und auch Rückschlüsse auf den Zustand des Geländes in prähistorischer Zeit. In verschiedenen Publikationen wird der Untergang der minoischen Kultur in Kreta ja auch mit dem Vulkanausbruch von Santorini in Zusammenhang gebracht. Vielleicht bringen die jetzt vorgesehenen Meeresforschungen auch diesbezügliche Erkenntnisse.

Neues Kulturzentrum in Marathon

Etwa 42 Km nordöstlich von Athen befindet sich der kleine Ort Marathon. 490 v. Chr. fand hier die Schlacht zwischen den Persern und Griechen statt. Die Athener hatten diese Schlacht gewonnen, und ein Läufer brachte einer Legende zufolge die frohe Botschaft nach Athen. Die in verschiedenen Staaten durchgeführten international besetzten Marathonläufe gehen auf dieses Ereignis zurück. Ein steinernes Monument und ein kleines Museum erinnern an die Schlacht. Wie „Travelling News“ in der Ausgabe vom 21.9.2011 berichtet, ist in den nächsten Jahren der Bau eines modernen Kulturzentrums vorgesehen.

15. Biennale des Mittelmeerraumes 2011 in Thessaloniki

25 Jahre nach der ersten Biennale findet die 15. Biennale junger Künstler vom 7.Oktober
bis 6. November 2011 in Thessaloniki statt. Die diesjährige Veranstaltung hat ein neues Format – es wird nicht nur Thessaloniki beteiligt sein, sondern im Dezember 2011 auch Rom. Unter dem Motto „Symbiose“ werden 400 junge Künstler aus Europa und dem Mittelmeerraum beteiligt sein.
Detaillierte Informationen sind unter dieser Adresse erhältlich.

Retsina – der bekannteste Wein Griechenlands

Retsina - der geharzte Wein

 

 

 

 

Der griechische Weinanbau hat seine Wurzeln in der Antike. Bei zahlreichen Ausgrabungen wurden Amphoren gefunden, tönerne Krüge, in denen der Wein transportiert wurde. Griechenland hat internationale Spitzenweine, aber der bekannteste ist keiner dieser Weine, sondern ein einfacher Landwein – der Retsina. Bei keinem Tavernenbesuch sollte er fehlen. Er ist sehr bekömmlich und passt zu vielen griechischen Gerichten. Den typischen Geschmack erhält der in Holzfässern gelagerte Wein durch den Zusatz von Harz ( auf griechisch „Retsina“), der von Nadelhölzern gewonnen wird. Der Geschmack wird dadurch eigenwillig und unverwechselbar.
Der Wein ist auch in Deutschland erhältlich.

Kreta – Urlaub im Spätherbst

An der Südküste von Kreta liegt Matala.
In römischer Zeit war Matala der Hafen von Gortys, wo der älteste Gesetzeskodex Europas gefunden wurde. Matala wurde in den 1960er/1970er Jahren bekannt, als Hippies aus aller Welt hier in den Höhlen am Strand eine große Kommune errichteten. Matala ist etwa 65 Km von der Inselhauptstadt Iraklion entfernt und liegt in der malerischen Messara Bucht. Ein Badeurlaub ist bis in den Spätherbst empfehlenswert – die Lufttemperaturen erreichen im November noch 21°C, die Wassertemperaturen 20°C
(s. auch eBook „Faszination Griechenland“)
Der Strand wurde mit dem Öko-Label „Blaue Flagge“ ausgezeichnet.

Film Festival Thessaloniki

Das 52. Thessaloniki International Film Festival findet vom 4. – 13. November 2011 in Thessaloniki statt. Es ist das wichtigste Filmfestival Südosteuropas. Gegründet 1960 zunächst als „Woche des griechischen Films“, errang das Festival ab 1992 zunehmend internationale Bedeutung.
Es werden ereignisreiche 10 Tage sein mit internationalen Filmen, zahlreichen Podiumsdiskussionen und sonstigen Veranstaltungen.
Zu Details wird auf die Homepage des Festivals verwiesen.

European Poker Tour in Griechenland

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte macht die „European Poker Tour“ Station in Griechenland.
Vom 15. – 20. November 2011 findet die Veranstaltung im 5 Sterne „Club Hotel Casino“ in Loutraki statt. Loutraki ist 80 Km von Athen entfernt und liegt am Golf von Korinth. Die Organisatoren der EPT Loutraki haben für den Main Event ein Buy-in von 4.400 Euro festgelegt.

Werbung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland