Archiv für November 2011

Griechenland günstig per Flug

Die bequemste Anreise nach Griechenland ist natürlich die per Flugzeug. Griechenland verfügt über 80 Flugplätze. Die nach Passagierzahlen größten Airports sind Athen, Rhodos, Thessaloniki , Korfu, Kos, Zakynthos. Im Prinzip sind die für den Tourismus bedeutendsten Inseln alle per Flug erreichbar, so z.B. auch Santorini, Samos, Mykonos. Zahlreiche internationale Fluggesellschaften unterhalten einen regelmäßigen Flugdienst zwischen Deutschland und Griechenland. Bei der Vielzahl der möglichen Flugverbindungen ist es besonders wichtig, die optimale Verbindung auszuwählen. Bewährt hat sich dafür die Flugsuchmaschine liligo.com.
Diese Suchmaschine bietet Ihnen nicht nur Top Reiseziele mit den günstigsten Flugtickets nach Griechenland, sondern auch nach anderen internationalen Destinationen.

Urlaub in Griechenland

Zahllose Buchten an langen Küstenstreifen, kleine romantische Inseln im Mittelmeer und beeindruckende Gebirgsmassive. Das ist Griechenland, eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Kein Wunder, hier findet der sonnenhungrige Strandurlauber seinen Platz an der Sonne, der Wanderer kann unter unzähligen Möglichkeiten seine persönliche Wunschroute heraussuchen und Kulturinteressierte können eine Sehenswürdigkeit nach der anderen bewundern.
Santorini und Korinth, Mykonos und Delphi, Namen und Orte, die jeder kennt. Die einem geradezu auf der Zunge zergehen und bei denen man sofort Fernweh bekommt. An Sehenswürdigkeiten hat Griechenland im Vergleich zu Kroatien, Italien oder Spanien erheblich mehr zu bieten. Mykene, Sparta, Korinth, Olympia, der Palast von Knossos – die Aufzählung wäre endlos, würde man hier auch nur ansatzweise alle aufzählen wollen.
Griechenland kann man nicht schildern oder beschreiben, dieses Land muss man erleben. Die einfachen kulinarischen Köstlichkeiten, die die griechische Küche zu bieten hat, sind mit nichts zu vergleichen. Schon gar nicht mit dem Griechen in Deutschland „um die Ecke“. Die griechische Gastfreundschaft sucht ebenso ihresgleichen wie die ganz allgemeine Herzlichkeit dieses Landes. Es wäre schön, wenn jeder Urlauber davon etwas mit nach Hause bringen könnte, das Klima in unserem Lande sähe anders aus.
Mit welchen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen soll man in Griechenland beginnen? In Athen, mit dem übergroßen Angebot an Kultur, sehenswerten Plätzen und historischen Stätten? Oder besser auf einer der Inseln? Vielleicht auf Korfu als Urlaub in Griechenland mit italienischem Flair und üppiger Vegetation? Oder die Insel Kos mit langen Sandstränden, abgelegenen Dörfern, mildem Klima? Man könnte auch Mykonos als Partyinsel der schönen und Reichen auswählen, ebenso die abwechslungsreichen Berglandschaften und langen Sandstrände auf Kreta.

Griechenland als Kongressstandort gefährdet?

Das Ziel der Griechischen Vereinigung für die Organisation von Fachkongressen (HAPCO) besteht darin, Griechenland, speziell Athen, als Standort für die Durchführung internationaler Fachkongresse und -konferenzen zu entwickeln. Die derzeitige instabile politische und wirtschaftliche Situation bildet dabei ein ernstes Hemmnis. Kongressorganisatoren werden sich andere Destinationen wählen, wenn damit gerechnet werden muss, dass Streiks das öffentliche Leben und die Durchführung der Veranstaltungen behindern. Für die 2012 in Athen vorgesehene Konferenz der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardilogy – ESC) z.B. hat die ESC jetzt Belgrad festgelegt. Für 2013 wird Athen noch im Veranstaltungskalender geführt
(23.6. – 26.6.2012). Die HAPCO hat deshalb von der griechischen Regierung Unterstützung gefordert, denn neben einem Imageverlust treten auch erhebliche ökonomische Verluste ein.

Griechenland als Kongressstandort gefährdet

Das Ziel der Griechischen Vereinigung für die Organisation von Fachkongressen (HAPCO) besteht darin, Griechenland, speziell Athen, als Standort für die Durchführung internationaler Fachkongresse und -konferenzen zu entwickeln. Die derzeitige instabile politische und wirtschaftliche Situation bildet dabei ein ernstes Hemmnis. Kongressorganisatoren werden sich andere Destinationen wählen, wenn damit gerechnet werden muss, dass Streiks das öffentliche Leben und die Durchführung der Veranstaltungen behindern. Für die 2012 in Athen vorgesehene Konferenz der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardilogy – ESC) z.B. hat die ESC jetzt Belgrad festgelegt. Für 2013 wird Athen noch im Veranstaltungskalender geführt
(23.6. – 26.6.2012). Die HAPCO hat deshalb von der griechischen Regierung Unterstützung gefordert, denn neben einem Imageverlust treten auch erhebliche ökonomische Verluste ein.

Thomas Cook in Insolvenz?

Beunruhigende Nachrichten kommen aus London – der zweitgrößte Touroperator in Europa, der Tourismuskonzern Thomas Cook, führt derzeit intensive Verhandlungen mit seinen Gläubigerbanken, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Das würde auch Griechenland treffen, denn Cook hat mit zahlreichen Hotels in Athen, Kos, Mykonos, Rhodos, Kreta um nur einige zu nennen, langfristige Verträge abgeschlossen. Das Ergebnis der laufenden Verhandlungen bleibt abzuwarten.

Winterreisetipp – die Insel Kreta

Insel Kreta - Ausgrabungsstätte von Gortys

Auch im Winter ist es möglich, auf ausgewählten Inseln angenehme Urlaubstage zu verbringen. Diese Erfahrung hatten wir bei einem Urlaub im Dezember auf Kreta gemacht. Die Wasser- und Lufttemperaturen lagen noch bei etwa 17°C, und viel Sonnenschein gab es auch. Die Reise führte uns am 24. Dezember auf einem weihnachtlich geschmückten Fährschiff von Piräus nach Iraklion, der Inselhauptstadt. Wer das Ziel schneller erreichen will, nimmt das Flugzeug. Der Tourismustrubel ist vorüber, und man kann geruhsame Stunden z.B. in der malerischen Bucht von Matala, dem einstigen Lebenszentrum der Hippies genießen. Wer sich näher zur Insel informieren will, kann einen Blick in das eBook Faszination Griechenland werfen.

Christmas-Park in Thessaloniki

Im orthodox geprägten Griechenland ist zwar Ostern das Fest der Feste aber auch das Weihnachtsfest wird natürlich gefeiert. Nachdem bereits im Vorjahr 120000 Besucher gezählt wurden, wird Thessaloniki in diesem Jahr vom 1.12.2011 bis 8.1.2012 einen besonders interessanten Weihnachtsmarkt betreiben. Es wird im Stadtzentrum zwei Veranstaltungsbereiche geben – den eigentlichen „Christmas-Park“ auf einer Fläche von 16000m² und den „Christmas Aristoteles-Platz“ mit beleuchteten Baumgruppen. Zahlreiche Events sind vorgesehen:
» Eishalle
» Skate-Park
» Weihnachtsmarkt mit Gourmet-Produkten
» Kreativ-Workshop
» Schattentheater
und viele weitere Veranstaltungen.
Alles wird glanzvoll illuminiert, so ist z.B. auch eine riesige Schneekugel aus transparentem Material aufgebaut, die im Inneren beleuchtet und beschneit wird.

Die griechische Seenlandschaft

Gedanken an Griechenland konzentrieren sich häufig auf Sonne, Strand, Badevergnügen, Ausgrabungsstätten und Berge. Aber Griechenland hat – auch für eine interessante Urlaubsgestaltung – viel mehr zu bieten. So z.B. eine wunderschöne Seenlandschaft, bestehend aus natürlichen Seen und Stauseen. Viele dieser Seen sind von Touristen noch kaum entdeckt. Stellvertretend sollen zwei Beispiele genannt werden.
Der Trichonada-See liegt in der Region Ätolia in Westgriechenland. Er hat eine Oberfläche von 96Km², eine Tiefe von 57m und gehört damit zu den drei natürlichen griechischen Seen, die tiefer als 50m sind. In den umgebenden Eukalyptus- und Olivenhainen leben mehr als 140 Vogelarten. Im See gibt es seltene Fischarten.
Der größte griechische Stausee ist der Kremasta-See, der gleichfalls in der Region Ätolia liegt. Er wird von mehreren Flüssen gespeist, hauptsächlich jedoch von dem Fluss Acheloos. Der Staudamm gehört mit zu den größten der Welt. Die Fläche des Sees beträgt 92Km², die Tiefe etwa 52m.
Obwohl die umliegenden Regionen den Naturschutzbestimmungen unterliegen, sind gewisse wassersportliche Aktivitäten wie z.B. Befahrung mit Kanus möglich. Mit Festlegung seines Urlaubsziels sollte man sich bei der griechischen Zentrale für Fremdenverkehr erkundigen, ob einer der Seen in erreichbarer Nähe liegt. Ein Besuch lohnt sich immer!

Neue griechische Regierung gebildet



Nach zähem Ringen ist es nun geschafft – die neue griechische Regierung unter Ministerpräsident Lucas Papademos am wurde am 11. November 2011 vereidigt.
Die Regierung setzt sich aus den beiden größten Parteien zusammen, der sozialistischen PASOK und der konservativen Nea Demokratia. Sie ist eine Übergangsregierung und soll das Land aus der Krise führen. Während eine Reihe Ministerien unter eine neue Leitung gestellt wurden, bleibt das Ministerium für Kultur und Tourismus weiterhin in den Händen von Pavlos Geroulanos. Mit der erneuten Nominierung von P. Geroulanos für dieses Ministerium wird der Tatsache Rechnung getragen, dass der Tourismus im Prinzip die einzige Wirtschaftssparte ist, die auch im Krisenjahr 2011 eine positive Entwicklung verzeichnen kann.

Marathonlauf Athen 2011

Vor über 2500 Jahren trug ein griechischer Soldat die Botschaft des Sieges der Griechen über die Perser von dem Dorf Marathon nach Athen. Dieser Lauf war der Ausgangspunkt des allbekannten Marathonlaufs.
Der 1. Athen Classic Marathon wurde 1983 von dem griechischen Leichtathletikverband SEGAS organisiert und durchgeführt. Auch der
29. Athen Classic Marthon liegt in den Händen von SEGAS. Der Lauf findet am 13.11.2011 statt. Die Strecke führt über 42,195 Km von Marathonas nach Athen und endet hier im Panathinaiko-Stadion, wo 1896 auch die ersten olympischen Spiele der Neuzeit stattfanden. Zwei weitere Laufveranstaltungen finden am gleichen Tag statt. Der 10 Km Power Walking Marathon, Mindestalter 18 Jahre, auch auf der Marathonstrecke und ein 5 Km Lauf, Mindestalter 12 Jahre, auf einer Strecke durch das historische Zentrum Athens. Auch diese Läufe enden im Panathinaiko-Stadion.

Werbung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland