Archiv für März 2015

Fährüberfahrten zum griechischen Osterfest

Fährüberfahrt Ancona-Igoumenitsa mit ANEK-Superfast
Da das griechische Osterfest nach dem Julianischen Kalender bestimmt wird, differiert es in der Regel zwischen einer und fünf Wochen zu unserem Osterfest.
Die Bedeutung dieses Festes für die Griechen wurde ja bereits im Blogartikel vom 2. April 2011 „2011 Ostern in Griechenland feiern“ dargestellt.
Während wir Ostern vom 3. April 2015 bis 6. April 2015 feiern, beginnt das griechische Osterfest eine Woche später, also am 10. April 2015.
Fast fünf Wochen Zeitunterschied bestehen 2016, und erst 2017 fallen die Feiertage in beiden Ländern auf das gleiche Datum.
Ostern ist für die Griechen das bedeutendste Fest, was in der Regel jeder Grieche bei seiner Familie im Heimatort feiert.
Das hat zur Folge, dass vor den Feiertagen sowohl im Land als auch vom Ausland nach Griechenland eine rege Reisetätigkeit einsetzt.
Wer zu diesem Fest mit dem Auto nach Griechenland fahren will, ist gut beraten, rechtzeitig eine Fährüberfahrt zu buchen. Die größten Gesellschaften, die die Route Italien-Griechenland und zurück bedienen, sind Minoan-Lines und ANEK-Superfast. Aufgrund der langen Fahrzeit ab Ancona/Italien ist die Buchung einer Kabine zu empfehlen.
Wie wir jedoch feststellen konnten, kann man auch auf eine rustikalere Art an Bord übernachten – s. Foto!

Frühlingsziele in Griechenland

Kloster Prodromou, Peloponnes
Wie schon im eBook „Faszination Griechenland“ dargelegt, liegt Griechenland zwischen der gemäßigten Zone und den Tropen, d.h., es herrscht subtropisches Klima, also Mittelmeerklima.
Bedingt durch die starke Strukturierung der Oberfläche im Landesinneren und die Lage am Meer ist das Klima auf dem griechischen Territorium sehr unterschiedlich. Es gibt deutliche Klimaunterschiede zwischen West- und Ostgriechenland sowie Festland und den Inseln.
Demzufolge ist auch zu überlegen, welche Reiseziele man sich im Frühling aussucht.
Wenn wir von Frühling sprechen, bezeichnet man in Griechenland diese Zeit als Blüte- und Reifezeit, die von März bis Mai dauert. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18° C und 22° C.
Es ist also nicht die Zeit für einen Badeurlaub, es ist eine ideale Zeit für Wandern, Bergsteigen, Fahrradfahren und Sightseeing.
Je nach Reiseziel lässt sich vieles miteinander verbinden.
Kreta
– Wanderung durch die längste Schlucht Europas, die Samaria-Schlucht
– Besichtigung von Knossos, dem größten minoischen Palast Kretas
Pilion-Gebirge
– zahlreiche Wanderrouten (unterstützt durch GPS-Daten) durch idyllische Bergdörfer, wie z.B.    Milies und Makrinitsa
– Besuch von Volos, Hafenstadt und Tor zum Pilion
Peloponnes
– Bergdorf Dimitsana im Hochland von Arkadien
– Wanderung zum Kloster Prodromou und Besichtigung
Insel Santorini
– Besichtigung der Ausgrabungsstätte Akrotiri
– botanische Wanderung zum Fotografieren der blühenden Anemonen, Orchideen, Chrysanthemen
City-Tour Athen
– Wanderung in den Athen umgebenden Gebirgen Pendeli (1107 m) und Hymettos (1027 m)
– Besuch der Museen
– Besichtigung Akropolis
– Bummel in den Szenevierteln Plaka, Psirri und Gazi
Halbinsel Chalkidiki
– Besuch der orthodoxen Mönchsrepublik Athos und Besichtigung der Klöster (beachten–Frauen    haben keinen  Zutritt)
Aber auch Inseln wie Rhodos oder Kos sind zu der Blüte- und Reifezeit interessante Reiseziele!

Werbung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland