Archäologische Stätte von Akrotiri wieder geöffnet

Archäologische Stätte von Akrotiri, 1976

Eine der sehenswertesten Ausgrabungsstätten Griechenlands, nämlich Akrotiri, befindet sich auf der Kykladeninsel Santorini. 2005 wurde sie geschlossen, um Sicherungsmaßnahmen vorzunehmen. Seit heute ist sie wieder für die Öffentlichkeit zugängig. Ein Vulkanausbruch verschüttete die Stadt etwa vor 3500 Jahren. Durch meterhohe Asche- und Bimssteinablagerungen ist alles sehr gut konserviert. Die Besichtigungstour führt duch die ehemaligen Straßen, vorbei an noch fast intakten Häuserwänden und zahllosen Grabungsfunden, wie z.B. mannigfaltigste Tongefäße (s.auch Text und Fotos in dem eBook Faszination Griechenland ab S. 69).
Besuchern der Insel Santorini ist die Besichtigung der im Süden gelegenen Ausgrabungsstätte unbedingt zu empfehlen!
(weitere Hinweise zu Santorini im Blog-Artikel vom 23.9.2011 Meeresforschung vor der Insel Kreta)

1 Kommentar zu „Archäologische Stätte von Akrotiri wieder geöffnet“

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland