Ausbau der Beziehungen Griechenland – Russland

Am Donnerstag, 26.1.2012, traf in Moskau der Vorsitzende der griechischen konservativen Nea Dimokratia, Antonis Samaras, mit Premierminister Vladimir Putin zusammen. Kerngedanke der Gespräche waren Massnahmen, die zu einer grundsätzlichen Verbesserung der Beziehungen beider Länder führen. Russland bekundete sein Interesse an den griechischen Privatisierungsmassnahmen bei Infrastrukturprojekten wie z.B. Eisenbahn, Häfen, Flughäfen. Griechenland andererseits bemüht sich um den Ausbau seiner landwirtschaftlichen Importe und des Tourismus. Dabei verzeichnet Griechenland bereits wachsende Einnahmen aus der Anwesenheit russischer Touristen – so gaben russische Touristen 2011 etwa 90% mehr aus als im Vorjahr. Der Anteil deutscher Touristen hingegen war gesunken. Das wird sich jedoch 2012 ändern. Das führende deutsche Touristik-Unternehmen TUI setzt auf Griechenland und hat 39 weitere Hotels auf den Inseln Rhodos, Korfu und Kos unter Vertrag.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland