Chalkidiki und die Mönchsrepublik Athos

Südöstlich von Thessaloniki befindet sich die Halbinsel Chalkidiki.
Von den drei Landzungen, die wie Finger ins Ägäische Meer ragen, ist die Halbinsel Athos mit der Mönchsrepublik für die Touristen am interessantesten.

Die höchste Erhebung ist der Berg Athos mit etwas über 2000 m. Athos ist eine orthodoxe Mönchsrepublik, die jedoch der Souveränität des griechischen Staates untersteht. Heute zählt man auf Athos zwanzig große Kloster, die ihrerseits alle wiederum autonom sind. Diese Klöster sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Während bis Mitte des 20.Jahrhunderts die Klöster nur per Schiff und dann per Fuss oder Maultier erreicht werden konnten, sind heute alle Klöster an das Straßennetz angebunden. Wer an einem Besuch der Klöster interessiert ist, sollte jedoch Folgendes beachten:
– Frauen ist der Zutritt grundsätzlich untersagt
– als normaler Tourist ist der Zutritt auch nicht möglich, man muss sich beim „Pilgerbüro der Heiligen   Gemeinde des Athos in Thessaloniki“ anmelden und eine Besuchsgenehmigung beantragen
Das eBook „Faszination Griechenland“ gibt diesbezüglich genaue Hinweise.
Abgesehen von dem Besuch der Klöster ist der Berg auch für Bergsteiger interessant. Auf dem Gipfel befindet sich die kleine Kapelle „Verklärung des Heilands“.
Auch die beiden anderen Halbinseln Kassandra und Sithonia wegen ihrer Strände bzw. bewaldeten Gebirgszüge interessante Urlaubsziele.

1 Kommentar zu „Chalkidiki und die Mönchsrepublik Athos“

  • Anna:

    Hallo, schönes Blog-Thema! Wer die von Dir beschriebenen Orte in Griechenland selbst erkunden möchte, kann mal auf meinem Urlaubsschnäppchen-Blog urlaubsjägerin.de vorbei schauen – ich habe oft günstige Pauschalreisen nach Griechenland im Angebot.Viele Grüße Anna

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland