Ein Besuch in Metsovo – Region Epirus

Bergdorf Metsovo, Region Epirus

Bergdorf Metsovo, Region Epirus

In verschiedenen Blogartikeln, wie aber auch im eBook „Faszination Griechenland“ wurde darauf aufmerksam gemacht, dass Griechenland als Reiseziel nicht nur im Sommer interessant ist, sondern auch im Winter eine Vielzahl von aktiven Erholungsmöglichkeiten bietet.

Dazu zählt auch das Bergdorf Metsovo.

Es ist ein uriges Bergdorf im Pindos-Gebirge und liegt auf etwa 1100 m.

Wir haben es, mit der Fähre aus Ancona in Igoumenitsa ankommend, auf der Egnatia Odos nach ca. 110 km erreicht.

Wie in vielen Orten Griechenlands geht auch hier die Geschichte bis in die vorchristliche Zeit zurück.

 

Heute ist Metsovo ein Ort mit 6000 Einwohnern in einer märchenhaften Berglandschaft.

Der Ort ist vom internationalen Tourismus bisher verschont geblieben.
Trotzdem findet man zahlreiche kleine Hotels und Pensionen, die sich in alten Natursteinhäusern etabliert haben und modern ausgestattet sind.

Metsovo ist – wie bereits erwähnt – ein Reiseziel für jede Jahreszeit – selbst im Juli/August liegen die Temperaturen nur bei angenehmen 27° C. Und im Winter lockt bis zum März das Anilio-Ski-Center auf einer Höhe zwischen 1700m und 1900m. Zu dieser Anlage gehören 6 Pisten und 5 Lifte.

Ein Bummel durch die alten historischen Gassen ist interessant. Ebenso der Besuch des Klosters Agios Nikolaos oder der Averoff-Galerie, die moderne griechische Kunst zeigt.

Für Käse-Gourmets noch ein Hinweis – empfehlenswert ist der Metsovane, ein geräucherter Käse aus Rohmilch.

Und weitere interessante Ausflugsziele sind gar nicht so weit entfernt, z.B. die Meteora-Klöster in Kalabaka (60 Km).

Hier möchte ich auf den Blogartikel vom 3. November 2014 „Meteora-Klöster in Thessalien“ verweisen.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland