Einige Aspekte zum griechischen Tourismus 2014

Gegenwärtig findet in Berlin die ITB 2014 statt. Es ist die weltgrößte Messe auf dem Gebiet des Tourismus. Unter den zahlreichen Teilnehmern ist auch Griechenland.
Der Präsident der griechischen Touristikunternehmen SETE, Herr Andreas Andreadis, machte in seiner Erklärung deutlich, dass sich die griechische Tourismusbranche auf dem weiteren Weg der Stabilisierung befindet. Die Branche ist bestrebt, durch höhere Standards und bessere Qualität den Tourismus nachhaltig zu fördern. Damit werden die 2013 erzielten Einnahmen aus dem Tourismus in Höhe von etwa 11,6 Milliarden Euro weiter gesteigert.
Er schätzte ein, dass 2014 bis zu 2,7 Millionen Touristen aus Deutschland erwartet werden. Zahlreiche Einzelmassnahmen wurden festgelegt,
So z. B. sind die wichtigsten Museen und archäologischen Stätten vom April bis 31. Oktober 2014 von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Modernisierungsmassnahmen touristischer Anlagen werden vorgenommen – ab 1. April wird das in dem mehr als 2000 m hohen Gebirgsmassiv des Parnass gelegene Ski-Center umfangreich modernisiert und ausgebaut. Fast 30 Millionen Euro sollen bis zur Fertigstellung im November 2014 investiert werden. Auch die großen Reiseveranstalter wie TUI haben das im griechischen Markt schlummernde Potential erkannt. Ein Treffen mit der grichischem
Tourismusministerin Frau Olga Kefalogianni in Berlin im Rahmen der Tourismusmesse ITB bestätigte den beabsichtigten Ausbau der Zusammenarbeit.
Interessant ist auch das Angebot von Ryan-Air, im April und Mai 2014 mehrmalige Flüge pro Woche ab Athen nach Rhodos, Chania/Kreta und Thessaloniki zu einem absoluten Billigpreis von 15 Euro für den Einwegflug anzubieten.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland