Funde von Herodes Atticus in Athen/Kifissia

Der nördlich von Athen gelegene Vorort Kifissia, ehemals Cephissia, geht in seiner Entstehung bis ins 2. Jahrhundert vor Christi zurück. Hier hatte der berühmte Politiker Herodes Atticus sein Wohndomizil. Und hier wurden unlängst Überreste seiner Villa, Fragmente von Wandmalereien, Zisternen und Wasserleitungen freigelegt. Eine Besichtigung der archäologischen Funde soll ermöglicht werden. Kifissia ist von Athen aus gut mit der U-Bahnlinie 1 zu erreichen. Der Ort hat sich zu einem noblen Wohnort mit großen Villen und Gärten entwickelt. Besonders im Sommer ist Kifissia ein beliebtes Ausflugsziel der Athener, da durch das nahe Penteli-Gebirge die Luft angenehm kühl ist.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland