Griechenland als Kongressstandort gefährdet

Das Ziel der Griechischen Vereinigung für die Organisation von Fachkongressen (HAPCO) besteht darin, Griechenland, speziell Athen, als Standort für die Durchführung internationaler Fachkongresse und -konferenzen zu entwickeln. Die derzeitige instabile politische und wirtschaftliche Situation bildet dabei ein ernstes Hemmnis. Kongressorganisatoren werden sich andere Destinationen wählen, wenn damit gerechnet werden muss, dass Streiks das öffentliche Leben und die Durchführung der Veranstaltungen behindern. Für die 2012 in Athen vorgesehene Konferenz der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardilogy – ESC) z.B. hat die ESC jetzt Belgrad festgelegt. Für 2013 wird Athen noch im Veranstaltungskalender geführt
(23.6. – 26.6.2012). Die HAPCO hat deshalb von der griechischen Regierung Unterstützung gefordert, denn neben einem Imageverlust treten auch erhebliche ökonomische Verluste ein.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland