Griechenland und der medizinische Tourismus

Den alternativen Tourismus zu fördern ist Griechenland ja schon seit längerer Zeit bemüht. Bereits im Jahr 2011 hatte der Stellvertretende Minister für Kultur und Tourismus, Georgios Nikitiadis, den Thementourismus in den Vordergrund gestellt – Religionstourismus (s. Blogartikel vom 23. Juni 2011 Religionstourismus in Griechenland), Tauchtourismus, Wandertourismus und eben auch Kur- und Wellnessurlaub (s. auch hierzu die Blogartikel vom 19. und 22. Juli 2011 Wellness-Urlaub in Griechenland).
Die weltweit eingeschätzte positive Entwicklung des Tourismus bietet auch Griechenland viele Chancen, seine natürlichen Ressourcen und Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Die 1935 gegründete Hellenic Chamber of Hotels, der alle griechischen Hotels angehören, hat jetzt eine entsprechende Studie vorgelegt. Sowohl das Ministerium für Tourismus als auch das Ministerium für Gesundheit sind sich einig in dem Bestreben, den medizinischen Tourismus weiterzuentwickeln. Das brachte Mrs. Olga Kefalogiannidon, Ministerin für Tourismus, auf einer unlängst durchgeführten Konferenz in Athen zum Medizinischen Tourismus zum Ausdruck.
Wie aus den o.a. Blogartikeln ersichtlich, verfügt Griechenland über die entsprechenden Voraussetzungen, u.a. über etwa 700 heiße Quellen.
Bis Ende 2012 soll ein Gesetzentwurf vorgelegt werden. Dabei soll auch die Harmonisierung mit dem EU-Recht im grenzüberschreitenden Gesundheitswesen erreicht werden.
Der große Vorteil des medizinischen Tourismus besteht darin, den Urlaubsaufenthalt mit Wellness- oder medizinischen Anwendungen zu verbringen und trotzdem Badespaß zu haben oder antike Stätten zu besuchen. Griechenland verfügt sowohl über viele Hotels, die moderne Spa-Bereiche haben als auch über private Kliniken.
Derartige Einrichtungen sind inzwischen über das ganze Land verstreut – z.B. in Hotels in Kos, Rhodos, Santorini, Athen oder auf dem Peloponnes um nur einige Beispiele zu nennen. Aber auch Kurorte mit sehr guten Angeboten sind vorhanden – auf der Insel Euböa der Kurort Loutra Aidipsos oder der Kurort Kamena Vourla mit seinen heißen Quellen bei den Thermopylen.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland