Kreta einmal anders erleben

Die größte griechische Insel Kreta ist eines der beliebtesten Reiseziele für ausländische Touristen. Kreta bietet die vielfältigsten Möglichkeiten für eine interessante Urlaubsgestaltung. Die Voraussetzungen sind gegeben – eine artenreiche Flora, die bewaldeten Gebirgszüge der Weißen Berge und des Ida-Gebirges, den an der Ostküste gelegenen Palmenstrand von Vai, antike Ausgrabungsstätten, ausgedehnte Strände und ca. 300 Tage Sonnenschein! Unterkunftsmöglichkeiten sind für jeden Anspruch vorhanden, vom Luxushotel bis zu den Mitatas.
Und auf Letzere soll die Aufmerksamkeit gelenkt werden.
In Zentralkreta befindet sich das Ida-Gebirge mit dem Mount Psiloritis und der Hochebene von Nida (1400m). Der Psiloritis ist nicht nur Skizentrum, er bietet auch sehr gute Wandermöglichkeiten. GPS-Tour beschreibt die „Tour #90700: Psiloritis (2459m)“, die auch über die Hochebene von Nida führt, auf der im Sommer Schafe gezüchtet werden. Deshalb findet man hier die Mitata-Käsehütten. Man bezeichnet sie auch als die Iglus des Mount Psiloritis. Es sind gewölbte Steinhütten mit einem Kuppeldach, die an die monoische Zeit erinnern. Die kleine Eingangstüre, einzige Öffnung der Hütte, ist immer gen Süden ausgerichtet, um einen Schutz gegen die kalten Nordwinde zu bieten. Die erste dieser Hütten soll 1841 gebaut worden sein, sie wird noch heute benutzt. Einige Mitatas dienen den heutigen Wanderern als Schutzhütten und bieten – wenn auch spartanisch – die Möglichkeit einer Übernachtung.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland