Artikel-Schlagworte: „Mönchsrepublik“

Chalkidiki und die Mönchsrepublik Athos

Südöstlich von Thessaloniki befindet sich die Halbinsel Chalkidiki.
Von den drei Landzungen, die wie Finger ins Ägäische Meer ragen, ist die Halbinsel Athos mit der Mönchsrepublik für die Touristen am interessantesten.

Die höchste Erhebung ist der Berg Athos mit etwas über 2000 m. Athos ist eine orthodoxe Mönchsrepublik, die jedoch der Souveränität des griechischen Staates untersteht. Heute zählt man auf Athos zwanzig große Kloster, die ihrerseits alle wiederum autonom sind. Diese Klöster sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Während bis Mitte des 20.Jahrhunderts die Klöster nur per Schiff und dann per Fuss oder Maultier erreicht werden konnten, sind heute alle Klöster an das Straßennetz angebunden. Wer an einem Besuch der Klöster interessiert ist, sollte jedoch Folgendes beachten:
– Frauen ist der Zutritt grundsätzlich untersagt
– als normaler Tourist ist der Zutritt auch nicht möglich, man muss sich beim „Pilgerbüro der Heiligen   Gemeinde des Athos in Thessaloniki“ anmelden und eine Besuchsgenehmigung beantragen
Das eBook „Faszination Griechenland“ gibt diesbezüglich genaue Hinweise.
Abgesehen von dem Besuch der Klöster ist der Berg auch für Bergsteiger interessant. Auf dem Gipfel befindet sich die kleine Kapelle „Verklärung des Heilands“.
Auch die beiden anderen Halbinseln Kassandra und Sithonia wegen ihrer Strände bzw. bewaldeten Gebirgszüge interessante Urlaubsziele.

28. Internationale Tourismus-Ausstellung in Thessaloniki

Thessaloniki kann man nicht unbedingt als touristischen Glanzpunkt bezeichnen. Trotzdem bietet auch diese Stadt eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Sie ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und liegt am Thermaischen Golf. Wie bei Grabungen erwiesen, geht ihre Geschichte bis ins 4. Jahrhundert v. Chr. zurück (s. Blogartikel vom 17. Juli 2012 Archäologische Funde beim U-Bahn-Bau in Thessaloniki).
Bekannt ist die Stadt als Industrie-, Universitäts- und Messestadt. Jährlich finden hier internationale und diverse Branchenmessen statt. Mit einer Fläche von 180000 m² ist das Thessaloniki International Exhibition Centre das größte Messegelände Griechenlands. Das Messegelände liegt im Stadtzentrum und ist sehr gut erreichbar.
Vom 22. 25. November 2012 findet hier die 28. Internationale Tourismus-Ausstellung statt – die Philoxenia. Die diesjährige Messe ist fokussiert auf neue Tourismusmärkte im Balkan sowie den südosteuropäischen Ländern. Die Besucher können sich umfassend bei den zahlreich vertretenen Reiseveranstaltern zu Angeboten der kommenden Saison informieren.
Organisator ist HELEXPO.
Mehr als 100 Vertreter des internationalen Tourismusmarkts werden teilnehmen – u.a. aus Russland, China, Türkei, Deutschland, Frankreich und USA.
Spezielle Veranstaltungen ergänzen das Messeangebot, so z.B. ein Kongress, der sich mit dem Religionstourismus befasst und die Frage stellt „Pilger oder Tourist?“.
Für den Messebesucher, der etwas Zeit mitbringt, bietet sich die Möglichkeit des Besuchs einiger Sehenswürdigkeiten – der Weiße Turm, Wahrzeichen der Stadt, die Ruinen des Römischen Palastes, Basilika des Heiligen Dimitrios, das Archäologische Museum, um nur einige Highlights zu nennen. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Oberstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen und wenn die Zeit es zulässt ein Tagesausflug zur Mönchsrepublik auf der Halbinsel Chalkidiki.

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland