Zakynthos – Insel der Schildkröten

Zakynthos

ist sowohl der Name der Insel als auch gleichzeitig der Name der Hauptstadt. Es ist eine Insel im Ionischen Meer (s. auch eBook Faszination Griechenland). Im Prinzip eine größtenteils bergige Insel, die jedoch auch fruchtbare Ebenen hat in denen Olivenbäume, Zitrusfrüchte und Weintrauben gedeihen.
Wie so viele griechische Inseln hat auch Zakynthos eine reiche Vergangenheit, die bis in die prähistorische Zeit von Homer zurückreicht.
Römer, Franzosen, Russen und Engländer hatten die Insel besetzt, erst seit 1864 gehört Zakynthos zu Griechenland.
Was bietet die Insel dem heutigen Touristen?
Zakynthos ist bei der Entwicklung des Tourismus sehr vorsichtig vorgegangen – die alte Kultur und Architektur wurden geschützt. Große Hotelkomplexe findet man nicht, wohl aber kleine bis mittlere Pensionen, die jeglichen Komfort bieten.

Die Stadt

liegt am Fuß der Venezianischen Festung, von der man einen herrlichen Blick auf Stadt und Meer hat. Zu empfehlen ist ein Besuch des Stadteils Bochalis mit seinen alten Häusern, stillen Gassen und typischen Kaffeehäusern und ein Bummel durch die malerischen Arkaden des Hauptplatzes Ajios Markos. Sehenswert auch die griechisch-orthodoxen Kirchen und die alten Herrschaftshäuser.

Die Strände

der Insel locken auch noch im Oktober zum Baden – Tagestemperatur ca. 23° C, Wassertemperatur ca. 21° C. Man kann die Vielzahl der Strände nicht aufzählen. Die bekanntesten Strände und Ferienorte findet man in Laganas, Argasi und Alikes. Aber auch die Felsenküsten mit ihren Grotten und Höhlen lohnen einen Besuch.
Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Schiffswrack in der Navagio-Bucht.Hier liegt das Küstenmotorschiff „Panagiotis“ auf dem Strand. Das Wrack ist jedoch nur vom Wasser aus erreichbar.

Die Wasserschildkröte

Caretta caretta genießt einen besonderen Schutz. Das wird auch verständlich, wenn man weiß, dass maximal 5 von 1000 jungen Schildkröten überleben. Um die Tiere zu schützen wurde in der Bucht von Naganas ein Nationalpark geschaffen.

Die Erreichbarkeit

der Insel ist in vielerlei Hinsicht gegeben. Autofähren verkehren regelmäßig zwischen Kyllini/Peloponnes und Zakynthos.
Auch die Busgesellschaft KTEL unterhält regelmäßige Busverbindungen zwischen Athen, Thessaloniki und Zakynthos.
Über den internationalen Flughafen Zakynthos „Dionysios Solomos“ ist die Insel an Athen angeschlossen und während der Touristensaison durch Charterverbindungen mit den wichtigsten Destinationen in Europa verbunden.

Kommentieren

Bitte die Rechnung vervollständigen (Spamschutz)!

Werbung
Link-Empfehlung
Auszeichnung

Kategorie: Reisen Griechenland